• Gasdruckfeder

     

    webshop 2017

A1 A1 - 4 0 200 483 001* 500N  
Anschluss-
teile
Gasfeder-Kolbenstange
Anschluss-
teile
Gasfeder-Zylinder
Gasfeder
Bauart
Ausschub-
Geschwin-
digkeit / Dämpfung
Durchmesser
Kolbenstange/
Zylinder
Øx/Øy mm
Hub der Gasfeder A mm Einbaulänge 1
(**siehe unten)
Index
Nr.
(*siehe
unten)
Ausschub-
kraft der Gasfeder
F1 (N)
Progression der Gasfeder
ca. %
siehe
Anschluss-
teile

siehe
Anschluss-
teile


Normalausführung

A
nach eigener Zeichnung

B
nach Kundenzeichnung

C
mit Abstreifer

D
mit Überrohr (-40°C bis 60°C)

E
mit neutralen Etiketten 

F
mit Ventil im Zylinder-Endstück 

H
mit Spezialdichtungen für Temperaturen bis 200°C

 

I

Niro V2A, AISI Nr. 304

N
Niro V4A, AISI Nr 316L

R
mit erhöhter Reibung

F1 min:
6/15 = 100N
6/22 = 100N
8/19 = 120N
8/28 = 120N
10/22 = 150N
14/28 = 200N

S
mit arretierbarem Schutzrohr (Gewinde M8,
ab 150 mm Hub, bis 160°C)

 

T

mit Trennkolben

0
schnell, keine Enddämpfung 

1
schnell, normale Enddämpfung

2
schnell, starke Enddämpfung 

3
normal, keine Enddämpfung

4
normal, normale Enddämpfung 

5
normal, starke Enddämpfung

6
langsam, keine Enddämpfung

7
langsam, normale Enddämpfung 

8
langsam, starke Enddämpfung 

9
Sonstige Varianten 

Enddämpfung nur wirksam mit nach unten weisender Kolbenstange 

K = 3/8 10 - 120 2x Hub +26   7-110 28
P = 3/10 10 - 120 2x Hub +26   7-110 20
G = 4/12 10 - 150 2x Hub +30   7-200 21
6 = 6/15 10 - 150 2x Hub +30   10-400 27
C = 6/19 10 - 150 2x Hub +42   10-400 16
D = 6/22 10 - 150 2x Hub +43   10-400 11
O = 8/19 10 - 300 2x Hub +48   30-700 33
1 = 8/22 10 - 300 2x Hub +48   30-700 22
E = 8/28 10 - 300 2x Hub +60   30-700 13
2 = 10/22 20 - 800 2x Hub +47   50-1300 39
3 = 10/28 20 - 800 2x Hub +60   50-1300 21
4 = 12/28 20 - 1000 2x Hub +60   100-1700 33
5 = 14/28 20 - 1000 2x Hub +60   150-2600 52
N = 16/28 20 - 1000 2x Hub +60   200-3200 85
A = 10/40 20 - 1000 2x Hub +70   50-1300 8
F = 12/40 20 - 1000 2x Hub +70   100-1700 13
B = 14/40 20 - 1000 2x Hub +70   150-2600 18
7 = 20/40 20 - 1000 2x Hub +90   200-5000 45
R = 22/40 20 - 1000 2x Hub +90   300-6000 60
M = 30/70 100 - 800 2x Hub +120   1000-12000 25

 

 

Optionen

Durchmesser
Kolbenstange/
Zylinder
Øx/Øy mm
Abstreifer
EL2+10mm
Überrohr
EL2+10mm
Überrohr Alu
EL 2 + 3 mm
(Ø40 +5mm)
Ventil* Hochtemperatur Dichtung Kältebest. Dichtung Edelstahl Reibung
EL2+10mm
Arretierbares Schutzrohr
EL2+26 mm
(Hub min. 120mm)
Trennkolben
K = 3/8                    
P = 3/10                   x
G = 4/12       x           x
6 = 6/15 x (EL2+5mm)   x x +2mm x x x x   x
C = 6/19 x Kunststoff x x x x       x
D = 6/22 x Kunststoff x x x x       x
O = 8/19 x Kunststoff + Stahl
x x x x x x   x
1 = 8/22 x Kunststoff x x x x   x   x
E = 8/28 x Kunststoff x x x x       x
2 = 10/22 x Kunststoff x x x x x x x x
3 = 10/28 x Kunststoff x x x x x     x
4 = 12/28 x Kunststoff x x x x   x   x
5 = 14/28 x Kunststoff x x x x x x   x
N = 16/28   Kunststoff x x           x
A = 10/40 x Stahl x x x x x     x
F = 12/40 x Stahl x x x x       x
B = 14/40 x Stahl x x x x x     x
7 = 20/40 x   x x x x x     x
R = 22/40     x x           x
M = 30/70 standard     standard           x
*bei Wahl eine Gasfeder mit Ventil muss gegebenenfalls ein Kolbenstangengelenkauge (geschraubt) für die Zylinderseite gewählt werden
 

 **Achtung: Berechnung der Einbaulänge der Gasfeder

EL1
Berechnung der Einbaulänge erfolgt mit ausgefahrener Gasfeder-Kolbenstange. Die Länge der gewünschten Anschlußteile zur Ermittlung der Gesamteinbaulänge der Gasfeder hinzurechnen.
EL2
Einbaulänge EL2 = ohne Gelenkaugen/ohne Gewindelänge gemessen

 

*Index Nummer

Index Nr.
Durch die Indexnummer – nur für Ihre Nachbestellung erforderlich – können wir einmal gefertigte Gasfedern exakt reproduzieren. Sie erhalten den Indexcode mit der Auftragsbestätigung/Rechnung Ihrer Gasfeder.

Bansbach® easylift - the world of motion!

Bansbach® easylift entwickelt und produziert nun seit mehr als 45 Jahren Gasdruckfedern unterschiedlichster Art. Zertifizierte Qualität zur Erfüllung höchster Ansprüche,
zum Beispiel für den Bereich Luftfahrt, die Möbelindustrie oder der Medizintechnik, bilden die Grundlagen für den internationalen Erfolg „Made in Germany“.